• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie schaffen wir es, dass Schüler mehr in die Gestaltung einer lebenswerten ökologischen Zukunft eingebunden werden? Mit dieser Frage haben sich 27 Schülerinnen und Schüler, verschiedener Schulen, auseinandergesetzt. Die Antwort darauf war „Networking“.

Am Freitag (02.02.18) und Samstag (03.02.18) veranstaltete die HLA Gernsbach ein Seminar im Daimler AG Konferenz- und Tagungshaus Lautenbach.

Gastredner Jason Higgins, Leadership Experte vom New York Martin Luther King Centre (NYMLK) und Gastrednerin Shamina De Gonzaga, Exekutivdirektorin und Hauptvertreterin bei den Vereinten Nationen des World Council of Peoples for the United Nations (WCPUN) erarbeiteten in diesem Zeitraum die Entwicklung von Führungskompetenzen und ihrer Verantwortung einer „grünen“ Welt gegenüber. 

Nach den Workshops mit Vertretern der Jugendinitiative Baden-Württemberg und der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen wurde über eine Videokonferenz mit Schülern aus den USA eine Grundlage für zukünftige Zusammenarbeit entwickelt.

Die Veranstaltung wurde durch die Baden-Württemberg-Stiftung und World Council of Peoples

for the United Nations, New York City, USA gefördert.

Bei Interesse kann man auf der Website mehr erfahren: http://www.youthforum.de/

 

 

 (links) Amanda Fuchs (K1 des ASG) &

(rechts) Jason Higgins