Am 21. Januar 2015 besuchte der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Rastatt, Kai Whittaker, den Neigungskurs Gemeinschaftskunde der Kursstufe 1 und stellte seine Arbeit als Volksvertreter vor. Die Frage, welche drei Begriffe seiner Ansicht nach den Bundestag am besten charakterisieren würden, beantwortete er mit  „unberechenbar, hektisch, engagiert“.

Anschaulich schilderte der Politiker seine Arbeit in Berlin und im Wahlkreis, die – anders als viele Schülerinnen und Schüler meinten – mehr aus Zuhören denn aus Reden bestehen würde. Neben dem Ablauf der Sitzungswoche erklärte er den Dresscode im Plenarsaal des Bundestags (offene Schuhe und kurze Hosen sind verboten), widerlegte Vorurteile gegenüber Lobbyisten (ohne Geldkoffer unterwegs) und erläuterte die Zusammensetzung der Abgeordneten-Diäten. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten mit dem Abgeordneten ein breites Themenspektrum von der Frauenquote, der Koalition mit der SPD und der Pegida-Bewegung bis hin zu der Gefahr, die der Islamismus für Deutschland darstellt, und dankten ihm am Ende mit Applaus für die interessanten zwei Stunden.

Judith Blum