Am Montag, den 27.07.2015, schloss die Schülerfirma „mäps“ des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einer Spende an die Flüchtlingshilfe Gernsbach ab. Die Schülerfirma wurde im vergangenen Schuljahr von der Kursstufe 1 im Rahmen des Seminarkurses „Wirtschaft“ gegründet. Die Firma, die aus 16 Schülerinnen und Schülern des ASG bestand und wie eine „richtige“ kleine Firma unter dem Schirmherren JUNIOR geführt wurde, stellte Mäppchen aus alten Fahrradschläuchen und gebrauchten Landkarten der Schule her. Nachdem das Geschäftsjahr nach rund 80 verkauften Mäppchen am 25. Juni mit einer zweiten Hauptversammlung beendet wurde und die 70 Anteilseigner ihren Anteil am Startkapital plus 5% Gewinn zurückgezahlt bekommen hatten, blieben noch rund 183 Euro Gewinn übrig. Um ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und das Geld sinnvoll zu verwenden, spendete die Schülerfirma den gesamten übrigen Betrag an die Flüchtlingshilfe Gernsbach. Bettina Wende von der Flüchtlingshilfe Gernsbach und einige Flüchtlinge, die zur Scheckübergabe im Kurpark mitgekommen waren, haben sich sehr über die Spende gefreut, auch wenn der genaue Verwendungszweck des Geldes noch unsicher ist. (Janna Walz)

Bilder und BT Artikel hier!!