Mäps spendet an Flüchtlingshilfe

Am Montag, den 27.07.2015, schloss die Schülerfirma „mäps“ des Albert-Schweitzer-Gymnasiums ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einer Spende an die Flüchtlingshilfe Gernsbach ab. Die Schülerfirma wurde im vergangenen Schuljahr von der Kursstufe 1 im Rahmen des Seminarkurses „Wirtschaft“ gegründet. Die Firma, die aus 16 Schülerinnen und Schülern des ASG bestand und wie eine „richtige“ kleine Firma unter dem Schirmherren JUNIOR geführt wurde, stellte Mäppchen aus alten Fahrradschläuchen und gebrauchten Landkarten der Schule her. Nachdem das Geschäftsjahr nach rund 80 verkauften Mäppchen am 25. Juni mit einer zweiten Hauptversammlung beendet wurde und die 70 Anteilseigner ihren Anteil am Startkapital plus 5% Gewinn zurückgezahlt bekommen hatten, blieben noch rund 183 Euro Gewinn übrig. Um ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und das Geld sinnvoll zu verwenden, spendete die Schülerfirma den gesamten übrigen Betrag an die Flüchtlingshilfe Gernsbach. Bettina Wende von der Flüchtlingshilfe Gernsbach und einige Flüchtlinge, die zur Scheckübergabe im Kurpark mitgekommen waren, haben sich sehr über die Spende gefreut, auch wenn der genaue Verwendungszweck des Geldes noch unsicher ist. (Janna Walz)

Bilder und BT Artikel hier!!

Hauptversammlung Schülerfirma Mäps

Die Veranstaltung findet am 25. Juni 2015, um 19:00 Uhr, im Erdkunde-Saal,des Albert-Schweitzer-Gymnasiums statt.

 

Schülerfirma "mäps" stellt sich Anteilseignern vor

Am Donnerstag, den 04.12.2014 fand im Erdkundesaal des Albert-Schweitzer-Gymnasiums die erste Hauptversammlung der Schülerfirma „mäps“ statt. Zahlreiche Anteilseigner der Firma waren anwesend, die die Idee der Schülerfirma unterstützen und großes Vertrauen in die erfolgreiche Zukunft des Unternehmens setzen. Die 17-köpfige Firma wurde von den Geschäftsführern Katharina Neichel und Maximilian Kunze, sowie den jeweiligen Abteilungsleitern Patrick Lehmann, Björn Scheiffele, Constanze Schäfer und Simone Rieder präsentiert. Zuerst gab es einige generelle Informationen zu „mäps“, wie beispielsweise die Produktpalette, die aus einzigartigen, nachhaltig orientierten Mäppchen aus Fahrradschläuchen und alten Landkarten der Schule besteht. Für die Schülerfirma steht die erste große Hürde bevor: Am Gernsbacher Weihnachtsmarkt am 13. und 14.12 wird sie am Stand des ASG vertreten sein, bis dahin sollen einige Mäppchen produziert werden, denn bisher wurden erst Prototypen erstellt. Ein weiteres Ziel stellt die Produktion von mindestens 50 Mäppchen bis Februar dar. Damit die Mäppchen dann auch gut ankommen, müssen noch Verkaufsstrategien entwickelt, öffentliche Veranstaltungen besucht und viel Werbung gemacht werden. Im Anschluss an die Präsentation folgte die Wahl der Rechnungsrevisoren. Dieses Amt übernehmen nun Hr. Gerstner, Hr. Neichel und Hr. Domnick.  Zuletzt eröffnete die Geschäftsleitung die Fragerunde, was die Anwesenden nutzten, um eigene Ideen zur bestmöglichen Entwicklung von „mäps“ einzubringen. Zum Beispiel die Idee eines Konfigurators auf der Website www.maeps.de, durch den jeder Käufer sein individuelles Mäppchen aus einer Auswahl an Reißverschlüssen, Applikationen oder Aufdrucken erstellen kann. Ob diese Idee allerdings in die Realität umgesetzt werden kann, muss erst intern besprochen werden. Genauso wie einige andere Vorschläge, wie etwa Mengenrabatte oder die Zweckentfremdung der Modelle aus Karten als Verpackungen für Geldgeschenke oder Urlaubsgutscheine. Falls Sie Interesse an den Mäppchen haben, können Sie uns gerne auf dem Gernsbacher Weihnachtsmarkt - ansprechen. (von Elena Rautenberg, Janna Walz)

"abgefahrenes" Unternehmen gründet sich am ASG

Heute, am 21.10.14, konnten wir Mitarbeiter der Schülerfirma „mäps“ mit unserer Geschäftsleitung, bestehend aus Katharina Neichel und Maximilian Kunze, auf den ersten Erfolg anstoßen: Unser Unternehmen wurde vom Schirmherren JUNIOR gGmbh genehmigt!

Jetzt interessiert euch bestimmt, welche Produkte wir herstellen. Der Name „mäps“ verrät doch schon einiges, es handelt sich um individuelle Mäppchen aus alten Landkarten der Schule, Fahrradschläuchen und Fahrradmänteln, die Recycling und schönes Design vereinen. Am Adventsbazar oder eventuell am Weihnachtsmarkt in Gernsbach werdet ihr Gelegenheit haben, unsere Produkte „live“ zu sehen und auch zu kaufen. Wenn ihr Lust habt, schaut mal auf unserer Facebook-Seite (gebt einfach „mäps“ als Suchbegriff ein) oder auf www.maeps.de vorbei…