Im Schuljahr 2015/2016 nahmen fast 100 Schüler als Mathematik-Wettbewerb „Känguru“ teil. Robin Fortenbacher wirkte bereits in der sechsten Klasse mit und konnte außerdem einen tollen Preis für sich verbuchen, da er der Schüler war, der die meisten Aufgaben in Folge fehlerfrei lösen konnte. Er selbst meint dazu:

„Ich fand den Känguru-Wettbewerb cool, denn es waren abwechslungsreiche Knobelaufgaben und keine alltäglichen Terme oder Gleichungen.“

Seine Mathematikliebe geht so weit, dass es meint, der Mensch wäre ohne die Mathematik noch „Affe“.