RP FreiburgUnter dem Motto „Nur was man kennt und schätzt, kann man auch schützen!“ machte sich die 10a auf den Weg zur Murg in der Nähe der Murguinsel, wo das Ökomobil des Regierungspräsidiums Karlsruhe mit seinem Mitarbeiter Thomas Baumgärtner und zwei weiteren Helferinnen auf sie wartete. Das Ökomobil ist ein Lastwagen, der in seinem Inneren 24 Laborplätze zum Erkunden und Erforschen der zuvor gefangenen Organismen bereithält – und die holten sich die Schüler der 10a mit großem Eifer aus der Murg. Hier wurden viele kleine und große Organismen des Gewässers herausgefischt, wie z. B. Käferlarven, Wassermilben, Köcherfliegenlarven mit und ohne Köcher, Zuckmückenlarven und vieles mehr. Ein besonderer Fang gelang einer Schülerin: Sie entdeckte ein Bachneunauge, das zu einem der seltensten Organismen in der Murg zählt. Die gefangenen und im Anschluss unter dem Mikroskop bestimmten Tiere gaben Aufschluss über die Gewässergüte der Murg. Die Schüler attestieren: Unseren Funden nach ist die Gewässergüte „ganz gut“.

(weitere Informationen zum Ökomobil finden Sie hier: rp.baden-wuerttemberg.de)