Studienbotschafter am ASG: v. li. Paul Rehberger (Medizin), Moritz Weis (Informatik), Judith Blum (Studieninformation am ASG), Yasemin Özcan (Wirtschaftsrecht)

 (hff) Es gibt Entscheidungen im Leben, die einem keiner abnimmt - eine davon ist die Berufswahl. Baden-Württembergische Studienbotschafter geben Hilfestellung.

Das Baden-Württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst bietet in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit umfangreiche Informationsangebote für Schüler an (www.studieren-in-bw.de). Jeder Schulabgänger sollte möglichst gut informiert seine Berufs- und Studienwahl treffen.

Die Schüler der Kursstufe K1 (11. Schuljahr) werden unter der Leitung von Judith Blum (Fachbereich Gemeinschaftskunde am ASG) durch verschiedene Projekte (Studieninformation durch Studenten, Vorträge der Agentur für Arbeit, Bewerbertraining im Daimler-Werk Gaggenau, Studientag der Hochschulen und Universitäten in Baden-Württemberg) auf ihren Lebensweg nach dem Abitur vorbereitet.

Der Auftakt der Projektreihe wurde durch Studenten gestaltet. Diese eigens ausgebildeten Studienbotschafter informierten über Hochschulen und Studiengänge in Baden-Württemberg. Themen wie Bewerbung, Finanzierungsmöglichkeiten, verschiedene Hochschularten oder auch Anforderungen wurden schülernah vorgestellt. Im ersten Teil der Veranstaltung wurden allgemeine Aspekte zum Studieren in Baden-Württemberg thematisiert. Im zweiten Teil konnten in Kleingruppen - je nach Studienfach der drei Referenten (1. Wirtschaftsrecht - Business Law 2. Medizin 3. Informatik – Software Engineering) - Einzelaspekte dieser Studienrichtungen vertieft werden.

Der Dank für den gewinnbringenden Nachmittag am Albert-Schweitzer-Gymnasium geht an die Referenten Yasemin Özcan (Wirtschaftsrecht, Hochschule Nürtingen-Geislingen), Paul Rehberger (Medizin, Universität Tübingen) und Moritz Weis (DHBW-Duale Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe).