Sonnenbrand auf den britischen Inseln? Tee am Nachmittag? Fish and Chips zum Lunch? Brexit-Befürworter und Gegner vor den Houses of Parliament?

Auf alle Fragen ein eindeutiges “Ja”. Die ASG 9. Klässler (knapp 70  Schüler) verbrachten eine Woche in Hastings und Umgebung und konnten die Theorie der Schulbücher endlich zugunsten der Realität – einen kleinen Einblick in „the British way of life“ - eintauschen.

Durch die Inhalte des Englischbuches „Greenline“ waren ihnen die vielen Sehenswürdigkeiten bereits bekannt. Die ganze Lehrwerkreihe spielt in Greenwich, so dass der Ausflug zur Cutty Sark (Schiff von 1869), dem Royal Observatory (Sternwarte) und dem 0-Meridian (GMT - Greenwich Mean Time) ein „Heimspiel“ wurde. Ein weiteres Spiel wurde zum Highlight. Auch wenn das Fußballhalbfinale England gegen Kroatien schließlich zugunsten des Gegners ausging, konnten die ASGler die ausgelassene Atmosphäre vor und während des Spiels in der englischen Bevölkerung – der Heimat des Fußballs – hautnah miterleben.

Stadtführungen durch Hastings, Canterbury und London mit englischsprachigen Guides, die Themsefahrt zu Big Ben  und besonders die Klippenwanderung an der Südküste mit Blick auf den Ärmelkanal gaben viele Motive für Gruppenbilder und Selfies.  

 

Betreut wurden die Schüler in diesem Jahr von Martina Ritter, Jochen Klein,  Susanne Hoff und Markus Krauth.