Clapiers – Gernsbach 11.12. – 18.12.2015

 (hff) Am Montag, den 14.12.2015, empfing Bürgermeister Dieter Knittel die französischen Austauschschüler der 8. und 9. Klasse des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Die 33 jungen Französinnen und Franzosen des Collège François Mitterrand aus Clapiers bei Montpellier verbringen eine Woche mit ihren Brieffreunden in Gernsbach und Umgebung, nachdem schon seit der 6. Klasse ein reger Briefaustausch zwischen den beiden Gruppen besteht.

Vor den großen Gernsbacher Panoramaübersichten im Sitzungssaal des Rathauses erläuterte Dieter Knittel die Bedeutung Gernsbachs für das Murgtal. Ebenso hob er die Bedeutung der lange bestehenden deutsch-französischen Freundschaft hervor. Die enge Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Ländern sei besonders wichtig, da viele Europäer mit Sorge auf die Entwicklungen im politischen und kulturellen Raum blickten.

Beim späteren Empfang im Gymnasium freute sich Schulleiter Stefan Beil, zusammen mit der Fachschaft Französisch, dass der Austausch stattfinden konnte. Nach den Attentaten in Paris im Monat zuvor war die Reise durch den Ausnahmezustand im Nachbarland zunächst ungewiss. Stefan Beil hob die Bedeutung des Namensgebers Albert Schweitzer für das soziale Profil der Schule hervor und erläuterte Besonderheiten wie sprachliche und naturwissenschaftliche Züge im deutschen Schulsystem. Sein Dank für die Organisation des Austauschprogrammes ging an die Lehrerinnen der deutschen und französischen Seite: Brigitte Gély, Christine Ducourant, Sarah Rutter Quéré, Elke Magschok, Beatrix Rauffmann und Susanne Hoff.